Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


archive:parallelkingdom

Parallel Kingdom Age of Emergence Leitfaden

Willkommen

So, die deutsche Fassung des Leitfadens zu dem fantastischen AR Spiel AR Game Parallel Kingdom Age of Emergence für iPhone und Android. Ich versuche das in English und Deutsch zu pflegen, allerdings gibt es von Haus aus einen ziemlich ausführlichen Leitfaden auf der offiziellen Seite.

Einen Kurzguide, der nach und nach hier eingepflegt wird gibt es hier.

Community

Foren

IRC

  • Server: irc.freenode.org
  • Channel: #pk.de

Menüansicht

Inventar (Items)

Item Menü

Spieler (Players)

Spieler Menü

Herstellen (Make)

Bauen (Build)

Posteingang (Inbox)

Bäume

Trockener Baum (Dusk Tree)

Achtung, der Trockenebaum versprüht giftige Sporen wenn man ihm zu nahe kommt die einem das Leben ziemlich schwer machen können. Da er aber auch gutes Holz liefert, einfach abhacken und vorher auf ausreichende Gesundheitsreserven achten.

Er wächst prinzipiell zufällig überall. Wenn man ihn nicht fällt, werden er weitere Bäume seiner Art in der Umgebung wachsen.

Klagebaum

Dieser schöne Grünling ist im Moment neben dem vertrockneten Baum und der [distel] das einzige Gewächs das es in PK gibt ein Teil der Fauna und Flora von PK. Er liefert neben Holz auch die Beere die, eingenommen, nach und nach die Trefferpunkte wieder auffüllt. Man kann die Beeren aber auch einpflanzen und so neue Klagebäume züchten. Diese Keimlinge müssen 5 mal krank werden und dann gegossen werden, bis sie ein großer Baum sind.

Vorsicht beim Abholzen, Trolle lieben die Klagebäume, sie sind quasi die Hüter des Waldes und reagieren verdammt wütend wenn man ihre geliebten Bäume abholzt. Sollte man also unbedingt einen Baum fällen, achte man bitte darauf das kein Troll in der Nähe ist. Ausserdem dauert es fünf Tage bis ein Klagebaum wächst, also sollte man mit den Ressourcen sparsam umgehen und lieber Trockene Bäume abholzen. Um die schert sich nämlich kein Schwein.

Zucht

Die Aufzucht eines Klagebaumes erfordert strategisches Denken und Geduld. Am besten legt man sich eine ganze Plantage in einer seiner Flaggenkreise an, die man schnell wieder findet, da 5maliges giessen erforderlich ist.

Großer Farn (Great Fern)

Dieses palmenartige Gewächs gibt einen Saft von sich, der sich ganz hervorragend eignet um daraus Tinkturen herzustellen. Es scheint das er am besten in der Nähe anderer großer Farne gedeiht. Also sollte man wenn man einen solchen Farn gefunden hat und Farn Saft benötigt, diesen nicht fällen. Dann wird er sich in die Umgebung ausbreiten.

Oleander

Dies ist ein Busch der wie alle Pflanzen zufällig verteilt vorkommt, meist finden sich 2-4 dieser Büsche auf einem Fleck. Aus den Blüten die davon geerntet werden, können andere Gegenstände hergestellt werden.

Minen

Steinmine

Steinminen werden wie Eisenminen scheinbar von Troodonten angelegt, denn diese Echsen umgeben eine neu gefunde Mine immer. Zufällig über die Karte verteilt, bietet diese Art von Minen die Möglichkeit Stein abzubauen, der z.B. für den Bau einer Stadt oder zum härten von Flaggen benötigt wird. Alle 6 Stunden kann in einer solchen Mine pro Person 1 Stein abgebaut werden.

Eisenmine

Eisennminen werden auch scheinbar von Troodonten angelegt. Zufällig über die Karte verteilt, bietet diese Art von Minen die Möglichkeit Eisenerz abzubauen, der zusammenen mit Holz zu Eisenbarren geschmolzen wird. Alle 6 Stunden kann in einer solchen Mine pro Person 1 Stein abgebaut werden. Um Eisenbarren aus Erz mithilfe von Holz als Brennstoff zu schmelzen, klickt man im Inventar auf das Erz und dort auf Schmelzen. Leider kommt es immer wieder vor, dass man nur Schlacke produziert. Dies kann durch den Skill „Metallarbeiten“ verbessert werden.

Schwefeldepots

Hier wird Schwefel abgebaut, welcher zum Herstellen einiger alchemistischer Gegenstände nötig ist. Schwefeldepots sind jedoch nur in Wasserbereichen zu finden. Also überall dort wo man mit einem Floß Bojen besucht.

Gegner (Enemies)

Troodont

Diese grünen Echsen finden sich vor allem in der Nähe von Minen. Für den Anfänger leichte Beute, zumal sie dafür sorgen, dass du neue Waffen bekommst, wenn sie besiegt sind.

Kriechtier (Crawler)

Diese violetten Krabbeltiere findet man im Prinzip überall. Sobald man sich ihnen auf kurze Distanz nähert kleben sie förmlich an dir. Dann hilft nur noch attackieren. Bringen vergleichsweise wenig Gold und Pages, also eher leichte Gegner.

Drache (Dragon)

Die wohl mächtigsten Landgegner in Parallel Kingdom. Solltet ihr einem begnegnen hilft nur aus dem Weg gehen oder - sofern eure Waffe stark genug ist - angreifen und dann auch besiegen. Denn ein Drache lässt sich nicht mehr abschütteln, sobald er einmal angegriffen wurde. Er lämpft bis zum Tod, seinem oder deinem! Wenn er aber dann besiegt ist, hinterlässt er einen Haufen Gegenstände, sehr viel Gold und einen ordentlichen Batzen Pages.

Wildschwein (Boar)

Diese vergleichsweise starken Tiere sind die besten Lederlieferanten im Spiel neben Wölfen und Hirschen. Fast jedes besiegte Wildschwein lässt eine Einhei Leder für dich fallen. Neben Leder liefern Wildschweine aber auch vergleichsweise viel Gold und Pages, also ein mittelstarker Gegner, der einen Anfänger durchaus ins Schwitzen bringen kann.

Spinne (Spider)

Eine gerade am Anfang nervige Gegnerart, die dich einspinnen kann. Dann heißt es 30 Sekunden warten oder von einem nahen anderen Spieler „retten“ lassen. Spinnen kommt man am besten mit einer Fernwaffe, um sie am besten schon von Weitem zu besiegen. Klappt dies mit den ersten Schüssen nicht auf Anhieb, sollte man die Flucht ergreifen und so das Einspinnen verhindern. Erlegte Spinnen hinterlassen Seide, die unter anderem zur Herstellung von Gegenständen wie Stiefeln ud Bögen gebrauht werden.

Troll

Mit den Trollen sollte man Bekanntschaft machen, sobald man versucht Bäume zu fällen. Das haben die Trolle gar nicht gern und attackieren dich dafür. Gerade zu Anfang ist dies ziemlich nervig und man neigt dazu sie anzugreifen. Leider sind Trolle auch hilfreich und nachtragend. Hilfreich, weil sie Rokhfedern verkaufen, welche zum Reisen zu Flaggen benötigt werden. Nachtragend, weil sie dir 12 Stunden keine Federn verkaufen werden, wenn du sie angegriffen hast. Hier sollte man also die Waage finden zwischen Federn kaufen und Trolle kloppen, um nicht festzusitzen. Für den Anfang sind Trolle aber leichte Gegner, sodass man nach einem Großeinkauf, die Gegenstände, das Gold und die Pages gern mitnehmen kann.

PS: Der Skill Troll Lore (Stufe 2) kann dir helfen die Trolle gütlich zu stimmen. Um diesen Skillbaum freizuschalten gebe man 3 Rokheier an einer Trollhütte ab und schon hat man im Skillmenü die Möglichkeit, diese drei zusätzlichen Skills zu belegen.

Waffen (Weapons)

Oiyoi Waffen

Achtung: Diese Waffen können nur Kampfkunsfähige benutzen! Das heißt man muss mindestens den Kampfkunstskill Stufe 1 beherrschen.

Shuriken

Ein Wurfstern. Fernkampfwaffe, gut gegen Schilde. Spieler mit der Ninja Ausbildung können diese auch im Nahkampf benutzen.

Schlagring (Brass Knuckles)

Gut gegen Schilde.

Blasrohr (Blow Dart)

Fernkampfwaffe, gut gegen Brustplatten

Kampfstab (Staff)

Gut gegen Fell.

Fernkampfwaffen

Armbrust (Crossbow)

Die Armbrust kann erst verwendet werden wenn man mindestens den Skill „Bogenschießen 1“ hat. Sie ist stärker gegen Schilde, hat eine kürzere Reichweite als ein Langbogen, schießt aber ein bisschen schneller.

Langbogen (Longbow)

Der Langbogen kann mit Stufe 2 von Bogenschießen verwendet werden, hat eine höhere Reichweite als Armbrust und Schleuder. Ist stärker gegen Brustplatten.

Steinschleuder (Sling)

Diese ist die einzige Fernkampfwaffe die ohne besonderen Skill benutzt werden kann. Das muss nicht heißen, dass sie schwach ist, denn prinzipiell haben alle Fernkampfwaffen die gleiche Grundstärke. Gegen Spinnen sind Schleudern also genauso gut wie die beiden Bögen.

Schwert (Sword)

Gut gegen Fell, sagt die Hilfe. Allgemein aber recht gut.

Axt (Axe)

Gut gegen Gebäude und andere Spieler. Wenn du also PvP spielst, schaff dir ne Axt an!

Speer (Spear)

Gut gegen Schalen, sagt die Hilfe. Es hat sich herausgestellt, dass der Speer eigentlich eine universelle Jagdwaffe ist. Drachen sollten bevorzugt hiermit gejagt werden.

Dolch (Dagger)

Eine recht schwache Waffe. Wenn man nicht gerade die Attentäterausbildung gewählt hat, eher nutzlos.

Panzerung (Armors)

Robe (Tunic)

Achtung: Nur für Oiyoi Anwender. Die Robe ersetzt deine natürliche Oiyoi Verteideigung die vom Level abhing. Demnach nur sinnvoll wenn das Level der Robe höher ist als deines.

Drachenschuppenpanzer (Dragon Scalemail)

Nur als Drachenmeister benutzbar. Leichter als eine Brustplatte. Daher ist man damit schneller.

Drachenschild (Dragon Shied)

Nur als Drachenmeister benutzbar. Leichter als ein Schild.

Lederrüstung (Leather Armor)

Eine leichte Rüstung, mit der man schneller ist, als mit der Brustplatte. Aber leicht schwächere Verteidigung.

Schild (Shield)

Devise: Kämpfe nie gegen einen Drachen ohne ein Schild dabei zu haben. Dieser ist neben deiner Rüstung die zweite Defensivausrüstung.

Rüstung (Breastplate)

Die Standardrüstung. Bekommt man von Trollen, Troodonts und Drachen. Sollte man sich nach Waffe und Schild auf jeden Fall besorgen. Ein guter Tipp, ist es die Rüstung immer 2 Level über der Waffe zu halten.

Ressourcen (Ressources)

Ausbildungen

Skills

Dungeons

archive/parallelkingdom.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/07 15:44 (Externe Bearbeitung)